Inspektion und Wartung im Monat Dezember

Inspektion und Wartung im Monat Dezember

Heizungs-, Betriebskontrolle

Brennerflamme, Kaminausstoss: Kontrollieren für mehr Energieeffizienz und weniger Schadstoffausstoss*.
–> Wurde der diesjährige Service an Brenner und Kessel gemacht?

*Ein falsch konfigurierter Brenner verbraucht unnötig viel Energie, stösst mehr Schadstoffe aus und verrusst leichter. Er muss daher regelmässig gewartet werden.

Erste Hinweise über die optimale Verbrennung erlaubt der Blick durch das Schauglas, über das grosse Wärmeerzeuger in der Regel verfügen. Russt die Flamme, ist die Luftzufuhr ungenügend, flackert sie, gelangt zu viel Luft in den Brenner. Über die Luftzufuhrschraube am Ölbrenner lässt sich die Luftzufuhr justieren. Um eine optimale Verbrennung und damit niedrige CO2-Emissionen zu gewährleisten, nutzt der Wartungsexperte ein Messgerät. Für den Service am Brenner ist der Heizungsmonteur jährlich aufzubieten.

Auch verstopfte Düsen, Russablagerungen an den Heizflächen im Verbrennungsraum und am Übergang zum Kamin können das Flammenbild und damit die Heizeffizienz und den Schadstoffausstoss beeinträchtigen. Diese Wartungsarbeiten obliegen dem Kaminfeger, der je nach Kanton ein- ober zweimaljährliche Kontrollen und wenn nötig Reinigungsarbeiten ausführt.

Heizverteiler mit Umwälzpumpen, Mischventilen usw.: stimmen Vor- und Rücklauftemperaturen? Sind alle Komponenten dicht? Sind Wärmedämmungen vorhanden?

Expansionssystem: genügend Wasser im System?
–> Bei Automaten empfiehlt sich, alle sechs Jahre einen Service ausführen zu lassen.

Zu- und Abluft im Heizungsraum: gewährleistet?

Regulierung: allgemeine Kontrolle der Einstellungen (z.B. Heizkurve, Nachtabsenkungszeiten und -temperaturen, Gruppeneinstellungen usw.)

Bei Oel- und Holzheizungen: Tankstand- bzw. Silostandkontrolle

Weiterführende Links
Tipps zur Energieoptimierung:
www.hausinfo.ch

Praktische Ratgeber zum Energie und Geld sparen:
www.energieschweiz.ch